Monatsarchive: Oktober 2012

Gedenktag der Reformation

** Von Martin Maurach, Lüneburg ** Im VLB ist Theodor Haecker zur Zeit nur mit seinen Kierkegaard-Übertragungen präsent. Sein 1918 selbständig erschienenes Nachwort zu Kierkegaards Der Begriff des Auserwählten enthält zwar auch den schönen Satz über die »feuilletonistischen Schwatzbasen, deren … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Spezielle Pointe von Bruder Johannes

Johannes Rau hat einem seiner Biographen zufolge ein erfreuliches Wort gelassen ausgesprochen: »Kleist habe ich ganz gelesen und er ist ganz groß.« (Cornelius Bormann: Ein Stück menschlicher. Johannes Rau. Die Biografie. Wuppertal 1999, S. 56). Von daher kann es kaum … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | 1 Kommentar

Gespräch über Bäume

** Von Reinhard Pabst, Bad Camberg ** Als Bundespräsident Heinrich Lübke im heißen Sommer 1967 »gemeinsam mit seiner Frau Wilhelmine im bayrischen Wunsiedel auf Deutschlands ältester Freilichtbühne Luisenburg eine Aufführung von Kleists Prinz von Homburg sah, lobte er während der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Rodzina Schroffensteinów (2)

›Die Familie Schroffenstein‹ als deutsch-polnische Tragödie in Frankfurt/Oder. – Probensplitter des Dramaturgen Albrecht Simons von Bockum Dolffs: Wenn das Käthchen Kleists Feuerdrama ist, dann ist Die Familie Schroffenstein sein Wasserstück. (Gibt es ein Luft-, ein Erddrama?) In allen Fugen und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

Gestorben am 21. November

Aus der genealogischen Seite des ›Kleist-Portals‹ kann man erfahren, daß Kleists älteste Schwester Wilhelmine in der Ehe mit Abraham Ernst von Löschbrand (* vmtl. 1765 in Selchow) zwei Söhne zur Welt gebracht hat. So auch Dieter Portner in Rund um … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Kleist & Kluge

** Von Reinhard Pabst, Bad Camberg ** Auch in seiner jüngsten Veröffentlichung Das fünfte Buch. Neue Lebensläufe. 402 Geschichten (Berlin 2012) kommt der Autor und Filmemacher Alexander Kluge auf Kleist zurück. Von den fünf thematisch zusammenhängenden Texten, darunter Kleist und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Mit Geld ins Verderben

Josef Nadler und wie er Kleists Leben sah: »Aus einer pommerschen Soldatenfamilie und einem Stamm, der bunte geistige Blüten trieb, war Heinrich von Kleist 1777 im märkischen Frankfurt geboren. Zu Berlin notdürftig gebildet, marschierte er Januar 1793 im Garderegiment zur … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Kohlhaasisches. Ein Nachschlag

** Von Wolfgang Barthel, Berlin ** Natürlich kann man Kleists Kohlhaas als Prototyp des privaten Rächers »aus kleinbürgerlichen Besitzgründen« sehen, der »eben rot« sieht, wie jüngst in einem Blogtext nahegelegt. Es ist ja auch Mode geworden, ihn als Terroristen zu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | 4 Kommentare

Showdown im Kleist-Forum

Über die Premiere der deutsch-polnischen Familie Schroffenstein – im Rahmen der diesjährigen Frankfurter ›Kleist-Festtage‹ – hier ein vierminütiger Fernsehbericht von rbb: http://www.rbb-online.de/brandenburgaktuell/archiv/index.media.!etc!medialib!rbb!rbb!aktuell!aktuell_20121020_kleist.html Zweite Vorstellung am 25. Oktober, 19.30 Uhr. Kartentelefon: 0335-4010120. »Wer kann«, heißt es in der Kritik der Märkischen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Bilderküsse und Kußbilder

** Von Reinhard Pabst, Bad Camberg ** In älteren Publikationen stößt man zuweilen auf diese graphische Variante eines Stichs nach dem Porträt von Peter Friedel: http://www.v-kleist.com/hvk.jpg Bekanntlich wünschte Kleist sich von Wilhelmine von Zenge, sie möge Friedels Miniatur »auf der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar