Monatsarchive: März 2013

Körpersprache

Video (6:13 min) einer szenischen Lesung von Kleists Aufsatz Über das Marionettentheater mit Henriette Cejpek und Erick Guillard am Stadttheater Bern (2010): http://vimeo.com/13735706

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Thuschens Locke

»In Anlehnung an das Theaterstück ›Hermannsschlacht‹ von Heinrich von Kleist hat der portugiesischen Künstler Rui Chafes die Locke der Thusnelda, der Gemahlin Arminius’, in einer Stahlskulptur nachgebildet, die zwischen mehreren Bäumen im Park von Schloss Ippenburg aufgehängt wird. Im Theaterstück … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Bärig

»What makes a great actor? Shakespeare advocated temperance, Rousseau tact. Antonin Artaud looked to the sinuousness of the Balinese dancer; Heinrich von Kleist preferred the sturdiness of the bear. A pamphleteer of the 18th century insisted on ›the study of … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

War Kleist in Chile?

»Eine Novelle ist eine ›unerhörte Begebenheit‹, eigentlich im Stil einer Reportage geschrieben. Nun ist Reportage nicht gleich Reportage, aber wer jemals etwas von Egon Erwin Kisch oder ›Das Erbeben in Chili‹ eines gewissen Heinrich von Kleist gelesen hat, weiß den … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Minde-Pouet und die Vergeßlichkeit

* Vom Hilfskellner, aushilfsweise * Daß auch ein penibler Buchhalter nicht frei ist von Altersbeschwerden, trat beim Neudruck der Kleist-Jahrbücher 1921-1938 zutage. Erst jüngst hatte man nämlich in Heilbronn begonnen, Daten und Fakten zu den Kleist-Gesellschaften, der alten wie der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Hauptstraßen und Torten

»Die Genies spielen in Deutschland beinahe die gleiche Rolle wie die Juden. In preußischen Städten heißen die Hauptstraßen nach Generalen und die Torten nach Goethe. Es gibt eine Kleiststraße in Berlin, aber gemeint ist der General Kleist, nicht das einzige … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Übertriebene Sparsamkeit

** Von Martin Maurach, Lüneburg ** Unter den Kiebitzen der Partie ›Goethe gegen Kleist‹ stellte sich der fragmentaristische Denker Ludwig Hohl (1904-1980) zunächst auf die Seite des Weimarers: »Alle großen Geister haben irgendwo ein System, sogar Goethe; […] so aber … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Das ›klassische‹ Beispiel

Alban Nikolai Herbst am 12. März in seinem Arbeitsjournal Die Dschungel. Anderswelt: »›omnia pati et perferre‹, schreibt mir soeben mein Elfenbein-Verleger, ›sollte dein Motto in dieser Frage sein. Es ist bestimmt nicht leicht, aber von den Herren des ›Literaturbetriebs‹ wird … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Kleist-Hände

Der Webauftritt des Familienverbandes derer v. Kleist e.V. bietet eine Sammlung von Unterschriftenfaksimiles, die vermutlich Adolph v. Kleist (14.12.1793-1866), der Sohn Marie v. Kleists, angelegt hat und Handschriften von Familienmitgliedern vom 17. bis zum 19. Jahrhundert dokumentiert (ohne Heinrichs Signatur): … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Lieblingsabgrunddichter

Gerhard Stadelmaier in der FAZ: »Der gescheiterte Militär, Beamte und Journalist Kleist, in dem ein Dichter nachlebt, wie ihn die Deutschen und die Welt kein zweites Mal haben, ist den Nachgeborenen zu einem Bewusstseinsleckerbissen geworden. Zum Lieblingsabgrunddichter. Man badet heute … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar