Monatsarchive: November 2013

Bargfelder Pantheon

Der Blogger Bonaventura über das Pantheon von Arno Schmidt anläßlich des von Jan Philipp Reemtsma herausgegebenen Bandes: Arno Schmidt: »Na, Sie hätten mal in Weimar leben sollen!« Über Wieland – Goethe – Herder (Stuttgart: Reclam, 2013): »Als eigentliche Lücke in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Erlebniswelt

Die neue Dauerausstellung des Kleist-Museums in Frankfurt (Oder) ist von der Berliner Agentur Panatom »als großartige lyrische Erlebniswelt« konzipiert worden. Eine kurze Schilderung (»Über visuelle, auditive und interaktive Eindrücke taucht man tief in das Werk Kleists ein«) sowie Bilder hier: … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Sprachliche Verschlungenheiten

»Sprachliche Verschlungenheiten, die nicht mit Durcheinander, Wirrwarr oder gar Sammelsurium verwechselt werden sollten«, behandelt der Berliner Linguist Norbert Fries in einem Aufsatz mit dem Titel Wer ist wann wo wer bei Heinrich von Kleist … und Peter Schlobinski?. »Die Komplexität … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Des Knierunds elfenbeinerner Bau

»Das Knie, Ihr Knie, unser Knie ist nämlich allgegenwärtig: Lausejungen wurden über’s Knie gelegt, Liebhaber gingen vor der Angebeteten auf die Knie und Kleist bat Goethe gar auf den Knien seines Herzens um ein Treffen [schlecht recherchiert!]. Modisch und erotisch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Wenn das Konrad wüßte!

»Seit über 130 Jahren ist Duden die maßgebliche Instanz für alle Fragen zur deutschen Sprache und Rechtschreibung. Der Name Duden steht für Standardnachschlagewerke und Anwendungssoftware zur deutschen Sprache und bürgt für höchste lexikografische und sprachtechnologische Kompetenz.« (Selbstaussage Bibliographisches Institut GmbH). … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | 2 Kommentare

Vergleichsweise unpersönlich

Zu der Berliner Ausstellung Anton Graff – Gesichter einer Epoche (bis 23. Februar, Alte Nationalgalerie) schreibt Christoph Müller: »Aber noch verdiente er [Graff] das meiste Geld mit Porträts von Königen (vorneweg Friedrich der Große), Fürsten, Freiherren, Ministern, Gesandten, Ratsherrn und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Das letzte Buch

Aus einem Nachruf auf Thomas Wieczorek: »Zuletzt, im September 2013, erschien Sei schlau, geh in den Bau [Untertitel: Was wirklich läuft im Land. Berlin: Eulenspiegel Verlag]. Hier geht er ein mal mehr gegen Verdummungstendenzen vor, zum Beispiel mit der Geburtsstunde … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

E Bänkle zom Naahocke

Hat der alte Hexenmeister: Ruhe sanft! gez. Der mit dem Besen aka der Hilfskellner

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Begraben auf eigene Gefahr

** Von Martin Maurach, Lüneburg ** Der evangelische Theologe und Schriftsteller Kurt Ihlenfeld (1901-1972) beginnt zur Zeit des Baus der Berliner Mauer ein Tagebuch, in dem Kleist mehrmals erwähnt wird. Im November 1961 beschreibt er, wie er im Auftrag der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

By the way

… the same procedure as last year.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar