Monatsarchive: November 2014

Rätsel

In den Heilbronner Kleist-Bättern 26 (S. 52-72) berichtet Dirk Sangmeister über den reisenden Kunstredner Theodor von Sydow und dessen bemerkenswertes Gastspiel in Leipzig, ein »Declamatorium«, das am Samstag, dem 8. Februar 1812, »mit angemessener Musik im Klassigschen Saale« stattfand. Dem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Heinrichs Studentenzeit in Frankfurt (Oder)

** Von Arno Pielenz, Cottbus ** Heinrich berichtet: Die Vorlesungen der Professoren begannen. Ich saß mit unverdrossenem Fleiße zu den Füßen, nicht nur der Meister in der Gottesgelahrtheit, sondern auch der Jurisprudenz und Weltweisheit. […] Mit übertriebnem Fleiß arbeitete ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Reim dich!

Zum 21. November 2014 hat Axel C. Englert ein Gedicht mit dem Titel Der zerbrechliche Krug auf Schreiber Netzwerk (»Das Netzwerk für selbstgeschriebene Gedichte, Geschichten, Zitate und mehr!«) der Welt geschenkt; das dreistrophige Reimkunststückchen und Kommentare hier: http://www.schreiber-netzwerk.eu/de/1/Gedichte/7/Anlaesse/36934/Der-zerbrechliche-Krug/ A propos … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Ach!

Ein Amphitryon nach Kleist, Molière und Plautus in der Fassung von Katharina Thalbach, die auch Regie führt, hatte im ›Berliner Ensemble‹ Premiere. – Die Kritik sah sich in ihren Erwartungen offenbar enttäuscht und reagierte überwiegend verhalten bis ablehnend; nachzulesen auf … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | 1 Kommentar

Reliquien

Drei Dinge Heinrich von Kleists, so der Titel einer Ausstellung im Kleist-Museum Frankfurt (Oder), werden bis 30. November gezeigt: »das Miniaturbildnis, das er 1801 für Wilhelmine von Zenge anfertigen ließ, das Manuskript seiner Komödie ›Der zerbrochne Krug‹ und den Brief … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Nicht in der Lage, vertreten zu sein

** Von Martin Maurach, Opava ** »Sehr verehrter Herr Professor [Georg Minde-Pouet], die Deutsche Akademie der Dichtung, an die Sie als Sektion der Preussischen Akademie der Künste freundlicherweise« – etc.; gemeint ist hier aber nicht etwa der angeredete Minde-Pouet als … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Herzliche Grüße vom Roßkamm

Im Bemühen um philosophische Letztbegründung stößt man bisweilen auf Sätze, die ungeahnte Perspektiven eröffnen, beispielsweise diesen: »Eine Garage kann nur genutzt werden, wenn für das Auto eine Zufahrt vorhanden ist.« Die Explikation dieser fundamentalen Einsicht liefert die Firma ›Garagenrampe GmbH … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Der Zweifelhafte

** Von Arno Pielenz, Cottbus ** »Der Zwiespältige«, das ist Kleist wenigstens für Hans Bäck in dessen Beitrag für das an- und aufregende Buch Kleist & ich, das Ergebnisse des Kleist-Literaturwettbewerbs 2011 vorstellt (hrsg. vom Freien Deutschen Autorenverband; Inhaltsverzeichnis), schön … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Weniger gut verkäuflich

Annette Kuhn in der Berliner Morgenpost über Michael Stoffregen-Büllers Buch Uferblicke. Geschichten rund um den Wannsee (Berlin: Nicolai 2014): »16 Kilometer umfasst die Rundfahrt, die am Kleinen Wannsee beginnt. Am Ufer reiht sich ein Ruderverein an den nächsten, nur an … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Todestag

xxx http://tinyurl.com/plv7deb xxx http://tinyurl.com/q37gcag

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar