Monatsarchive: April 2015

Kleist-Preis 2015 an Monika Rinck

»Die Berliner Autorin Monika Rinck wird mit dem Kleist-Preis 2015 ausgezeichnet. Die 46-jährige Schriftstellerin sei eine ›Meisterin aller Tonlagen‹, teilte der Präsident der Heinrich-von-Kleist-Gesellschaft, Günter Blamberger, […] mit. ›Rincks Registerreichtum ist so stupend wie ihr Witz. Ihre Texte können alles … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | 1 Kommentar

Falsch gedacht

Miguel Szymanski im Freitag: »›Bildungsoffensive Deutsch‹ steht auf der Einladung des Goethe-Instituts Berlin. Ich denke an einen Luftabwurf von Buchpaketen, Kleist und Böll für Südeuropa. Doch es geht um etwas anderes: Das Institut lädt mich als begleitenden Journalisten zu einer … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Abiturstoff

»Eine Deutschstunde in Hamburg, Gymnasium Eppendorf, Abiturklasse ’15. Alexander geht ans Pult und liest vor: ›Seht sie an, die Meise. Trinkt sie, baut sie Scheiße. Da! Grad rauscht ihr drittes Ei wieder voll am Nest vorbei.‹ Mitschülerin Lena muss lachen. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | 1 Kommentar

Aus Ontario

Mit einer Inszenierung des Homburg hat der Choreograph Jan Kudelka, vormals künstlerischer Leiter des National Ballet of Canada, im kanadischen Barrie Anfang des Jahres als Theaterregisseur debütiert. »The play is a classic in its own country, and over the last … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Sarkasmus

»Clemens Meyer sieht am Donnerstagabend etwas zerknautscht aus, seinem Sarkasmus tut das keinen Abbruch. ›Ich brauchte das Geld‹, antwortet er auf Frage, warum er 2011 ein Kleist-Lesebuch herausgegeben habe.« http://www.pnn.de/potsdam-kultur/960922/

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

West-östlicher Homburg

Wie Frauke Adesiyan in der Märkischen Oderzeitung berichtet, erschließen die Kunsthistorikerin Nadja Kupsch und die Literaturwissenschaftlerin Beatrice Häusler seit Anfang des Jahres im Frankfurter Kleist-Museum ein Kapitel Bühnengeschichte des Homburg. »Finanziell gefördert von der Bundesbeauftragten für Kultur und Medien stellen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Sehr freier Dialog gesucht

Im Berliner Maxim Gorki Theater: Das Kohlhaas-Prinzip – frei nach Heinrich von Kleist: »Unsere Gesellschaft funktioniert. Wir haben einen intakten Rechtsstaat. Und fast keine Verletzungen der Menschenrechte. Doch plötzlich entdeckst du einen Riss im System. Wie weit gehst du für … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Wort, Platz und Sieg

Luisa Klein in der FAZ über Ulf Wolter, Souffleur am Staatstheater Stuttgart: »›Können die Schauspieler ihren Text besser, markiere ich während der Probe nur noch Wortdreher, vergessene Wörter und Sätze in meinem Soufflierbuch‹, erklärt der grauhaarige Mann, der eine Brille … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Welttag des Buches

Ein zweitägiges Symposium mit dem Titel Richtige Literatur im Falschen? Schriftsteller, Kapitalismus, Kritik fand am vergangenen Wochenende im Berliner ›Literaturforum im Brecht-Haus‹ statt; Tobias Lehmkuhl weiß in der Süddeutschen Zeitung mitzuteilen: »aus dem Publikum kam der Hinweis auf einen Artikel … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Bad Hersfelder Festpiele

Michael Pörtner kommentiert: »Ex-Intendant Holk Freytag ist arbeitsrechtlich rehabilitiert. Er hat den Etat der Bad Hersfelder Festspiele wohl nicht überzogen, wie ihm vom Bürgermeister Fehling damals vorgeworfen worden war. […] Wie geht es weiter? Bürgermeister Fehling reuevoll mit einem Blumenstrauß … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar