A real Nowhere Man

Elie Wiesel in seinem Roman A mad desire to dance (Übers.: Catherine Temerson; New York: Knopf, 2009):
»Didn’t Kleist, the great mad poet, describe existence as a bridge going from nowhere to nowhere? And, he added, it is hard to live between two nowheres …«. http://www.randomhouse.com/acmart/catalog/display.pperl?isbn=9780739382073&view=excerpt

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.