Ach!

Ein Amphitryon nach Kleist, Molière und Plautus in der Fassung von Katharina Thalbach, die auch Regie führt, hatte im ›Berliner Ensemble‹ Premiere. – Die Kritik sah sich in ihren Erwartungen offenbar enttäuscht und reagierte überwiegend verhalten bis ablehnend; nachzulesen auf nachtkritik.de.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Ach!

  1. Arno Pielenz sagt:

    Katharina Thalbachs Berufsmotto: „Laßt mich den Löwen auch noch spielen!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.