Alles wird gut

Mit scharfem Auge beobachten wir schon seit längerem sonderbare Vorkommnisse im sächsischen Lichtenstein (»das kulturelle Kleinod, vital und weltoffen«), wo nicht nur die Bronzetafel des dasigen Kleist-Steins gestohlen, dieselbe von der Polizei nicht wiederaufgefunden (von der Ergreifung der Diebe ganz zu schweigen) und auch das löbliche Vorhaben der ersatzweisen, weil kostengedämpften Anbringung eines Surrogats aus Pappe aus unerfindlichen Gründen (gesundes Volksempfinden?) vereitelt wurde. Und nun dieses: »Für eine neue Kleist-Tafel sind bereits fast 1500 Euro an Spenden eingegangen. Wie Ute Hoch, die Leiterin des Lichtensteiner Frauenzentrums, mitteilt, hat der Rotaryclub der Stadt 500 Euro gegeben. Das Frauenzentrum möchte Geld sammeln, um davon für den Kleist-Stein an der B 173 eine neue Bronzetafel anzufertigen.«
http://www.freiepresse.de/LOKALES/ZWICKAU/GLAUCHAU/Frauenzentrum-Spendenstand-fuer-Kleist-Tafel-steigt-artikel8110386.php

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.