Aus equestrischer Sicht

Im Theater Rudolstadt hat Staatsfeind Kohlhaas, Schauspiel von István Tasnádi nach Kleists Erzählung, am 29. November Premiere. Aus der Ankündigung: »István Tasnádi, 1970 in Budapest geboren, Mitbegründer des Bárka Theaters, erzählt eine der glühendsten Gewaltfantasien der deutschen Literatur aus dem Blickwinkel der beiden geschundenen Pferde – mit viel Musik und überraschender Komik. Heinrich von Kleists bestechende Darstellung, wie Terror entsteht und wohin er führen kann, wird dadurch keineswegs gemindert. ›Staatsfeind Kohlhaas‹ wurde in Ungarn zum besten Nachwuchsdrama des Jahres 1999 gekürt.« http://www.theater-rudolstadt.de/spielplan/spielplan1/Staatsfeind-Kohlhaas

Seine deutsche Erstaufführung erlebte das Stück zum Kleist-Jahr 2011 am Schauspiel Hannover in der Regie von Lars-Ole Walburg (TAZ-Interview vom 13.0.2011). Hierzu ausführlich nachtkritik.de: http://www.nachtkritik.de/index.php?option=com_content&view=article&id=6057%3Astaatsfeind-kolhaas&catid=104%3Aschauspiel-hannover&Itemid=1

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.