Aus Rezensionen über

… Franz v. Holbein: Theater. Bd. 1-2. Rudolstadt: Hofbuchdruckerei, 1811-12:
»Fast noch schlimmer geht es in Mirina zu. Amazonen wollte der Vf. schildern, und dichtete verliebte Weiber oder mordsüchtige Schwestern. Die Scenerie ist überhäuft und das Costüm unwahr. Wie ganz anders hat v. Kleist die ähnliche Situation wie hier zwischen Mirina und Bellerophon bearbeitet, in seiner Amazonenkönigin, in Feuer ist sein Griffel getaucht, und wieder in die zartesten Blumendüfte, während hier alles bombastisch oder ganz gewöhnlich sich äußert.« (Allgemeine Literatur-Zeitung, 1813, Nr. 212, Sp. 20-24; hier: 22)

… Georg Reinbeck: Winterblüten. Kranz 1-2. Leipzig: Rein, 1811:
»Der Darstellung mangelt es an strenger Eigenthümlichkeit, wie man am besten fühlt, wenn man die Erzeugnisse des Vfs. mit denen eines Heinrich von Kleist z.B. vergleichen will. Dort ist alles belebt, überall der eigenthümliche Charakter der Gegenstände, der Empfindungen durch die Rede streng ausgegrägt; bey Hrn. Reinbeck finden wir dagegen eine blühende, reiche und schöne Diction, die aber selten tief eindringt, scharf und kräftig zeichnet.« (Allgemeine Literatur-Zeitung, 1813, Nr. 259, Sp. 398-400; hier: 399f.)

… Caroline de la Motte Fouqué: Kleine Erzählungen. Berlin: Hitzig, 1811:
»Es herrscht in den gelungensten Erzählungen dieser Sammlung jene schmucklose, einfache und gediegene Manier, oder sagen wir lieber, jener tiefe und klare Geist erzählender Darstellung, dem wir vorzugsweise in den Dichtungen des genialen Heinrich von Kleist, und nächstdem auch des Baron von Fouqué (des Gemals unsrer Dichterin), Apels u.a. begegnen, und den jetzt auch solchen Vorbildern nacheifernd, manche unsrer ältern Erzähler sich anzueignen suchen.« (Allgemeine Literatur-Zeitung, 1814, Nr. 142, Sp. 357-360; hier: 357)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.