Bei Goethen

Die Kulturredaktion des Mitteldeutschen Rundfunks hat eine Kleist-Lebensspur entdeckt:
»1794 schenkt der Herzog Goethe das Haus am Frauenplan, Goethe kehrt zurück in sein geliebtes Domizil. Es wird generalrenoviert und edel ausgestattet. Der fürstliche Hof, die vornehme Bürgerschaft von Weimar, Künstler und Schriftsteller werden hier ein- und ausgehen, darunter Hölderlin und Voß, Kleist und Jean Paul, die Brüder Schlegel, Hegel und Schelling.« http://www.mdr.de/kultur/vulpius114.html

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.