D’après Heinrich von Kleist

Penthesilea, eine geräuschvolle Produktion der belgischen Performancekünstlerin Françoise Berlanger, hatte im Mai 2006 im Brüsseler Théâtre National Uraufführung. Hier ein Videoclip (8:57 min): http://vimeo.com/38564464
Anläßlich eines Gastspiels in London schrieb die Presse: »[…] ›Penthesilea‹ was Françoise Berlanger’s hour-long solo show. It was a text-heavy performance, essentially a reading with two sound artists providing a white noise and feedback soundtrack, and stage design by Marcel Berlanger, Françoise’s visual artist brother. There was nothing more than Françoise Berlanger’s commanding presence on stage, her extaordinary voice booming and shaking as she stood in a shifting sea of dry ice beneath five illustrated panels that depicted different aspects of Penthesilea’s tale […].«

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.