Der erste Kleist

Im September vor drei Jahren notierte Stefan Schmalhaus in seinem Blog: »Ich hasse Literatursendungen im Fernsehen. Als ich jedoch am gestrigen Sonntag [4.9.2011] durch die Kanäle zappte, blieb ich beim ›Literaturclub‹ (3sat) hängen [Erstausstrahlung 28.6.2011], weil Iris Radisch in ihrer Anmoderation die Besprechung von Kleists ›Michael Kohlhaas‹ ankündigte. Wie zeitgenössische Literaturkritiker über eine der vortrefflichsten Erzählungen deutscher Sprache urteilen, wollte ich mir dann doch anschauen.
Das Gespräch über ›Michael Kohlhaas‹ erreichte erwartungsgemäß jedoch nur das Niveau gepflegter Oberflächlichkeit und sank auf den Nullpunkt, als Traudl Bünger bekannte, dies sei ihr erster Kleist gewesen und sie habe sich jetzt das Gesamtwerk bestellt. Wie bitte? Dazu muss man wissen, dass Traudl Bünger promovierte Literaturwissenschaftlerin ist und laut ihrem Xing-Profil als Dozentin an den Universitäten Bochum und Bonn lehrt!«. http://www.schmalhaus.com/2011/09/05/literaturwissenschaft-ohne-kleist-traudl-buengers-oeffentliches-bekenntnis-zur-ignoranz/
Ein Mitschnitt der Sendung (über Michael Kohlhaas ab 19:35 min; das Kritikergespräch ab 25:30 min): http://www.youtube.com/watch?v=4JisYMirgI4

[update 21. September:] Der Mitschnitt – nicht mehr auf Youtube – ist komplett auf SRF Player zu sehen: http://www.srf.ch/player/video?id=F2120988-6EFC-4A55-9A55-EAD2B1A20DFE&referrer=http%253A%252F%252Ftvprogramm.srf.ch%252Fdetails%252F8a413b82-53dd-4943-a6f7-5e83bad37791

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Der erste Kleist

  1. Arno Pielenz sagt:

    Mir geht es ähnlich: Ich kenne z. B. Traudl Bünger nicht, werde mir allerdings deshalb nicht ihr Gesamtwerk bestellen.
    Der Link zum Sendungsvideo ist inzwischen wegen des Einspruchs „Dritter“ gesperrt. Sollte Traudl … ?

  2. Bonaventura sagt:

    Beim „Geist der Gerechtigkeit“, dem Kohlhass angeblich hinterherjagt, habe ich wieder abgeschaltet. Frau Nachbarin, Eure Flasche!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.