Elementare Kraft

29. Oktober 1922: »Ich kam mit dem Meister in ein kurzes Gespräch über Grillparzer, anknüpfend an eine Mitteilung Gundolfs, dass er etwas über Grillparzer arbeite, und seine Auffassung, dass Grillparzer doch etwas vom Dichter habe, ein Wiener Theaterpoet sei. Ich entwickelte dem Meister meine Ansicht, dass Grillparzer die Parallelerscheinung zu Kleist sei, und dass Gundolf wohl jetzt – abgesehen von den Wiener Einflüssen – darum auf ihn gekommen sei. Was bei Kleist mit preussischer Kraft explodiert sei, habe sich bei Grillparzer österreichisch eingegrenzt. Der Meister wollte dies nur zum Teil gelten lassen und meinte, dass Kleist doch eine elementare Kraft geeignet habe, die Grillparzer nicht besessen habe.« (Berthold Vallentin: Gespräche mit Stefan George 1902-1931 [Amsterdam 1967], S. 66f.)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.