Erster Satz

Essay über Geographische Nachricht von der Insel Helgoland (Berliner Abendblätter, 4. Dezember 1810) und französische Übersetzung des Textes von Raymond Prunier auf dessen für Kleistleser mehrfach bemerkenswertem Blog Je peins le passage:
»Il n’existe pas d’autre texte de Kleist qui décrive de manière aussi précise un lieu géographique et un temps où histoire et politique s’entrecroisent en si peu de pages avec une telle virtuosité. On admirera une fois encore la première phrase de ce texte apparemment banal où tout est dit, où tout commence.« http://jepeinslepassage.lenep.com/jepeinslepassage/2013/02/02/kleist-note-geographique-sur-lile-dhelgoland/

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.