Für Diebstahl unattraktiv

Auf den Diebstahl der 50cm x 100cm großen Gedenktafel des Heinrich-von-Kleist-Gedenksteins im sächsischen Lichtenstein sowie auf das Nichtwiederauftauchen derselben und Ersetzungsinitiativen hat Stimming’s Inn im vergangenen Jahr mehrfach aufmerksam gemacht (22. Mai; 6. Juli; 4. Oktober). Nun endlich gelangt eine einigermaßen erfreuliche Kunde zu der wartenden Öffentlichkeit: »Noch reicht das Geld nicht für eine neue Tafel am Kleiststein auf dem Chemnitzer Berg in Lichtenstein. Aktuell befinden sich nach Aussagen von Bürgermeister Wolfgang Sedner (CDU) 2090,16 Euro auf dem Spendenkonto. Mindestens 2200 Euro sind nötig. Nach seinen Informationen kommt in den nächsten Tagen noch eine Spende dazu. Sedner: ›Wir streben an, zu einem passenden Anlass im Oktober die Schrifttafel wieder anzubringen.‹« Allerdings müsse zuvor noch »abgewogen werden, ob die Tafel wieder in Bronze oder in einer Materialart ausgeführt werden soll, die Diebstahl unattraktiv macht.« http://www.freiepresse.de/LOKALES/ZWICKAU/GLAUCHAU/2000-Euro-fuer-Tafel-gesammelt-artikel8483046.php

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.