Hauptstraßen und Torten

»Die Genies spielen in Deutschland beinahe die gleiche Rolle wie die Juden. In preußischen Städten heißen die Hauptstraßen nach Generalen und die Torten nach Goethe. Es gibt eine Kleiststraße in Berlin, aber gemeint ist der General Kleist, nicht das einzige literarische Genie, das Preußen hervorgebracht hat.« (Joseph Roth: Der Segen des Ewigen Juden [30.8.1934], in: J. R.: Das journalistische Werk: 1929-1939 [Werke Bd. 3]. Hrsg. und mit einem Nachwort von Klaus Westermann. Köln 1991, S. 529)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.