Herrmann the German

Aus dem Web-Katalog des ›United States Holocaust Memorial Museum‹ zur Akzessionsnummer 2000.608.25:
»Nazi propaganda poster: image of block of test printed in black ink, first letter and author’s name printed in red ink text reads, ›Solang/ein Feind noch/in Germanien/trokt,/ist hass emin Amt.und meine Jugend/Rache!/Heinrich von Kleist.‹ weekly message of the NSDAP for March 5-11, 1939.« http://collections.ushmm.org/search/catalog/irn515405

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Herrmann the German

  1. Martin Maurach sagt:

    Jaja, die Tücken der – noch nicht einmal ‚echten‘ – Frakturschrift… Zu sehen war der Druck aus dem „Wochenspruch“-Kalender der NSDAP in der Ausstellung „‘Was für ein Kerl!‘ Kleist im ‚Dritten Reich‘“ (Schloss Neuhardenberg, 2008); das Kleist-Museum besitzt ihn wohl noch. Übrigens erschien auch eine Fassung in stärker modernisierter Schrift in schwarz-weiß, vielleicht in Voraussicht späterer Transkriptionsnöte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.