Herzschmerz

Über Gerhard Falkners Gedichtband Ignatien. Elegien am Rande des Nervenzusammenbruchs bemerkt Jörg Magenau:
»Das melancholische Motto von Heinrich von Kleist, das dem Band vorangestellt ist, zieht sich als Grundton durch:
›Ach, ich trage mein Herz mit mir herum wie ein nördliches Land den Keim einer Südfrucht.‹« http://www.deutschlandradiokultur.de/gedichtband-zwischen-engeln-und-epidermis.1270.de.html?dram:article_id=310422
Und, wie es bei Kleist weiter heißt: »Es treibt u. treibt, u. es kann nicht reifen.«

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.