Heute lächerlich

»Nestroy ist ein durchaus ernst zu nehmender Schriftsteller gewesen, hinter dessen Possen sich oft tiefer Ernst verbirgt. Außerdem sind seine Werke in ihrer Art so vollkommen, daß sie überall heute noch mit Begeisterung gespielt werden, weil sie liebenswert sind und ein großzügiger, für seine Zeit unerhört toleranter Mensch dahinter steckt, während die Werke solcher Pathetiker wie Körner vergessen sind und viele Werke von Kleist (Hermannsschlacht, Prinz von Homburg) heute lächerlich wirken.« (Wolfgang Hildesheimer 1955 an seine Eltern; in: W. H.: Briefe. Hrsg. v. Silvia Hildesheimer und Dietmar Pleyer. Frankfurt am Main 1999, S. 60)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.