Hochneurotisch-komplexe Art

Stefan Bachmann, Intendant am Kölner Schauspiel, meint zur Frage, was das Schwierige am Käthchen von Heilbronn sei: »Eigentlich alles, weil es ein so krudes, fast ins Absurde Theater gehendes Stück ist, Kleist in all seiner hochneurotisch-komplexen Art. Wir haben das Werk mit all seinen Rückblenden erst einmal auf eine Zeitebene gestellt, um zu sehen, was hier alles passiert.« http://www.rundschau-online.de/kultur/interview-mit-intendant-bachmann–die-zuschauer-sind-mein-massstab-,15184894,28269588.html

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.