Im Netz zuhause

Die Vollversion der Deutschen Digitalen Bibliothek ist nun freigeschaltet. »Die Datenbank war Ende 2012 in einer vorläufigen Version in Betrieb genommen worden. Bisher haben sich knapp 2100 Einrichtungen registriert. Bis Ende 2013 wurden für Aufbau und Betrieb des Portals rund 24 Millionen Euro investiert, davon trug der Bund knapp 19 Millionen Euro.« http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/deutsche-digitale-bibliothek-gestartet-a-961788.html

Zum Online-Start sagte Kulturstaatsministerin Monika Grütters: »Via Internet können nun auch diejenigen angesprochen werden, die Museen, Bibliotheken, Konzertsäle und andere Kultureinrichtungen eher selten oder gar nicht besuchen […]. Hier denke ich besonders an die Kinder und Jugendlichen, die schon im Netz zuhause sind.« http://www.bundesregierung.de/Content/DE/Artikel/2014/03/2014-03-31-deutsche-digitale-bibliothek.html?nn=391670

Weniger zuversichtlich Gregor Dotzauer im Berliner Tagesspiegel:
»Vor 15 Monaten, als die Deutsche Digitale Bibliothek in einer Betaversion ihre virtuellen Pforten öffnete, war es noch ein trotziges Experiment. Der David aus Bund und Ländern, der mit der DDB von einem nationalen Kulturportal träumte, in dem das gesamte Wissen des Landes aufzufinden wäre, forderte den internationalen Google-Goliath heraus. Kann staatliche Initiative der Hegemonie eines privaten Unternehmens etwas entgegensetzen, das war die Frage. Nichts beantwortet sie nun niederschmetternder als die erste Vollversion der DDB. Falls das, was in der Berliner Gemäldegalerie als Triumph deutscher Kulturpolitik vorgestellt wurde, tatsächlich den künftigen ›Regelbetrieb‹ darstellt, hat er nicht einmal gegen die werbefinanzierten deutschen E-Bibliotheken von Projekt Gutenberg oder Zeno eine Chance. […] Im jetzigen Zustand ist dieses ›Jahrhundertprojekt‹ (Hermann Parzinger [Vorstand der DDB]) jedenfalls ein Jahrhundertflop.« http://www.tagesspiegel.de/kultur/deutsche-digitale-bibliothek-morgen-ohne-stern/9694818.html

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.