Im richtigen Leben

Das Wiener Burgtheater hat massive Geldprobleme, schreibt Norbert Mappes-Niediek in der Badischen Zeitung und berichtet von einer realdramatischen Inszenierung des Homburg:
»Der Plot ist im Burgtheater gut bekannt: Da handelt jemand gegen die Regeln des Hauses, hilft ihm aber gerade damit aus einer schweren Krise. Der Bannstrahl des Fürsten, dem Disziplin über alles geht, trifft ihn trotzdem. So hat Kleist die Geschichte des Prinzen von Homburg auf die Bühne gebracht. Jetzt, da die große Schlacht um die Finanzen ausgetragen wird, geht es hinter den Kulissen des Burgtheaters nicht weniger dramatisch zu als in diesem Stück.« Weiter: http://www.badische-zeitung.de/theater-2/das-wiener-burgtheater-streitet-um-sein-defizit–80017882.html

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.