Kahler Stein in Lichtenstein

Keine guten Nachrichten aus dem sächsischen Lichtenstein. Die Fahndung nach der im Dezember vergangenen Jahres gestohlenen Bronzetafel ist eingestellt worden und ebenso das löbliche Vorhaben, den entblößten ›Kleist-Gedenkstein‹ wenigstens behelfsmäßig wieder zu bedecken: »Ein Provisorium, das Touristen aufklärt, ist schon seit Wochen fertig. Nur will es jetzt offenbar keiner mehr haben. Der Kleiststein am Ortseingang aus Richtung B 173 ist auch ein halbes Jahr nach dem Diebstahl der Bronzetafel kahl. Die Polizei hat mittlerweile die Akte geschlossen. ›Kein Zeuge, keine Hinweise‹, sagte Polizeisprecherin Jana Kindt.«
http://www.freiepresse.de/LOKALES/ZWICKAU/HOHENSTEIN-ERNSTTHAL/Kleiststein-steht-weiter-nackt-am-Lichtensteiner-Ortseingang-artikel8025693.php

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.