Keine Amazone im Gangster-Milieu

In einem Interview mit The Nation verriet der kanadische Filmregisseur Guy Maddin, daß er zusammen mit John Ashbery an einem interessanten Drehbuch arbeite: »It’s called Keyhole. It’s an adaptation of Kleist’s Penthesilea, which is a mad love story. It’s the Amazons versus the Greeks, and there’s an Amazon warrior that’s pretty hot, and Achilles. I’m setting it in a twentieth-century gang situation.« – Schließlich kam alles ganz anders. Maddin schrieb das Drehbuch um und legte seinem Film Keyhole, der auf der Berlinale 2012 gezeigt wurde, statt Kleists Tragödie die Schlußgesänge der Odyssee zugrunde. http://www.negativ-film.de/2012/02/keyhole-berlinale-2012-berlinale-special

Maddin zum Wechsel der Vorlage: »I realised that what initially seemed a good excuse to explore every piece and corner of the house with all that war and fighting going on would probably just get derailed into gender politics in the end.« http://www.electricsheepmagazine.co.uk/features/2012/09/14/keyhole-interview-with-guy-maddin/

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.