Kleist zur Diskussion

»Es wäre doch schön, wenn man auf diesem Thread über die Person und das Werk oder einzelne Werke locker sich austauschen Könnte. Ich hatte ein paar mögliche Themen vorgeschlagen«, schreibt Theobald Tiger vor einer Woche im Netz, und Hilfskellner Emig, der heute vor genau 40 Jahren seinen subkulturellen Kleinverlag gegründet hat und der seit einer Woche den im Süden weilenden Wirtshauschef Peter Staengle vertritt, meint: Liebe Heinrich-von-Kleist-Gesellschaft, warum diskutiert Ihr da nicht mit – anstatt neue Seiten aufzumachen, die eh niemand bemerkt?

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.