Mit Kohlhaas und Käthchen

Aus dem Nachruf auf die Theaterregisseurin Franziska Steiof von Ulrich Seidler in der Berliner Zeitung:
»Auf die Interviewfrage, welcher literarischen Figur sie im Leben begegnen wolle, antwortete sie: ›Am liebsten würde ich zu dritt Wein trinken: mit Michael Kohlhaas und dem Käthchen von Heilbronn. Und sie zum Thema Intuition und Radikalität befragen − und was ihr Leben lebenswert gemacht hat.‹
Ausgerechnet diese beiden Kleist’schen todesverachtenden Fanatiker! Kohlhaas, der für sein Recht zum Mordbrenner wird. Und Käthchen, die sich aus bedingungsloser Liebe ins Feuer stürzt. Vielleicht hätten Franziska Steiof und der Wein die beiden dazu gebracht, in ihrem Furor inne zu halten, sich in Heiterkeit selbst anzuschauen und ihre Obsessionen zu verstehen. Vielleicht hätte Steiof ihnen helfen können, so wie sie vielen half.« http://www.berliner-zeitung.de/theater/nachruf-auf-franziska-steiof-ihre-helden-suchten-die-freiheit,10809198,26009076.html

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.