Nam solvam numerato!

»In vico prope lenam sito mihi iter Francofordiam facienti caupo narravit compluribus horis post proelium, illo tempore, quo vicus iam totus ab exercitu principis de Hohenlohe relictus et a Francogallis, qui eundem esse occupatum putarent, circumdatus esset, ibidem apparuisse solum equitem Borussicum: mihique affirmavit, si omnes milites, qui illo die participes fuissent proelii, tam fortes fuissent quam ille, necessario futurum fuisse, ut Francogalli devincerentur, etiamsi ter tanto fuissent numerosiores quam revera fuissent.«
Unverkennbar Kleist! Doch welches Werk?
Die ersten drei Einsender mit der richtigen Antwort erhalten kostenlos den farbigen 1:1-Reprint der »Neueste[n] Post-Karte von Deutschland zu Ficks Taschenbuch für Reisende, nach den besten Mustern gezeichnet von I. C. Schaller. 1797« (Größe ca. 46×38 cm).
(Alle anderen bekommen die Karte als Beilage zu »Fick, Joh. Chr.: Taschenbuch für Reisende jeder Gattung durch Deutschland auf das Jahr 1801« zum Preis von 20 Euro.)
Tja, hat nicht der Wirt vor seinem Hilfskellner gewarnt?
Und weil der 28. August naht, hier noch eine Zugabe:
»Quae de caelo venis,
Mala cuncta lenis
Et acerbius dolentem
Blandius mulsisti mentem, –
Rerum fessum nil delectat.
Gaudium, dolor quorsum spectat? –
Te, pax, oro,
Veni, leni, quae laboro!«
Nicht ohne auch noch den Catullschen Zauberlehrling bemüht zu haben:
Mentula conatur pibleum scandere montem…
(Zu etwas muß ein – ziemlich gutes – Großes Latinum doch gut sein.)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Nam solvam numerato!

  1. Martin Maurach sagt:

    Der Kleist-Text ist der Anfang der „Anekdote aus dem letzten preußischen Kriege“. Bei Goethe lasse ich mir noch etwas Zeit; aber es gibt doch so etwas wie: „Der du von / aus dem Himmel bist“?
    Schöne Grüße

  2. Martin Maurach sagt:

    …inzwischen nachgesehen (ja, ist manchmal hilfreich): Wanderers Nachtlied: „Der du von dem Himmel bist…“. Soweit von Großem Latinum zu Großem Latinum; beste Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.