Personifizierter Rebell

Jürgen Gottschlich in der TAZ zum Tod des türkischen Schriftstellers Yasar Kemal:
»Was in Deutschland ›Michael Kohlhaas‹ von Heinrich von Kleist und in England ›Robin Hood‹ ist, ist für die Türkei ›Memed mein Falke‹. Der personifizierte Rebell gegen eine bedrückende Obrigkeit. Yasar Kemal hat fast ein Leben lang an dem Memed-Zyklus gearbeitet. Vier ›Memed‹-Bände sind erschienen, der letzte 2003. Er hat Dutzende weitere Bücher geschrieben, zuletzt eine Trilogie über den türkisch-griechischen Bevölkerungsaustausch und die Vertreibung der Griechen aus Istanbul in den 50er Jahren. Doch sein Werk wird zuerst mit dem Eskiya ›Memed dem Falken‹ verbunden bleiben.« http://www.taz.de/!155572/

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.