Plopp

Christoph Schwennicke in der ›Rheinischen Post‹ über Alkohol, Drogen und Politik:
»Wenn man vor Jahren das Büro des FDP-Bundestagsabgeordneten Detlef Kleinert betrat, es war noch nicht Mittag, da begrüßte der lebensfrohe Politiker seine Gäste gerne mit der Frage: ›Jetzt erst mal einen Kreislauftee, einverstanden?‹ Kurz darauf machte es ›Plopp‹ – trocken wie der Sekt, den Kleinert dann ausschenkte. Kleinert war im Plenum berühmt-berüchtigt für seinen mehrfach hypotaktischen Satzbau, den er normalerweise in Kleist’scher Manier unfallfrei zu Ende brachte. Nicht so am 23. November 1994. Da lallte sich Kleinert durch seine Rede, und die Abgeordneten wussten nicht recht, ob sie lachen oder peinlich berührt sein sollten. Joschka Fischer nannte den Liberalen fortan den ›schwankenden Teil der Koalition‹.« http://www.rp-online.de/politik/schneller-hoeher-breiter-aid-1.4430092

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.