Potzblitz

Daß Kleist seiner Zeit voraus war, ist unstrittig; nach neuesten, an der Anekdote Der Griffel Gottes gewonnenen Erkenntnissen mindestens mehr als zwei Jahrzehnte:
»Kleist formuliert […] gut zwanzig Jahre vor ihrer Erfindung die Problematik eines bis heute virulenten Theorems der Fotografie, das im Wesentlichen in der Behauptung liegt, die Fotografie und erst recht das bewegte Bild könne über die Oberfläche der Dinge und Sachverhalte zum Wesen der Dinge und Sachverhalte stoßen.« http://maxglauner.wordpress.com/2012/12/27/amar-kanwar-evidence/

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.