Rächerin Natur

Thomas Anz auf literaturkritik.de zu Büchners Lenz:
»Die Allianz medizinischer und moralischer Diskurse hat für die normativen Konstruktionen moderner, säkularisierter Gesellschaften eine erhöhte Anziehungskraft. Denn als normsetzende Sanktionsinstanz muß hierbei kein metaphysisches Wesen mehr angenommen werden und auch keine soziale Autorität, deren Legitimität sich bezweifeln läßt. Die menschliche Natur selbst ist es, die physische und die psychische, an der man sich nicht straflos versündigen darf. ›So schrecklich rächt die Natur den Frevel gegen ihren eigenen Willen!‹ resümierte Heinrich von Kleist in seinem Bericht über das Würzburger Julius-Hospital die wahrhaft abschreckende Schilderung eines kaum mehr menschenähnlichen ›Wesens, den ein unnatürliches Laster wahnsinnig gemacht hatte‹. Die Natur rächt den Frevel gegen ihre Forderungen. Das ist die säkularisierte Version einer Denkform, die Krankheiten als von Gott gesandte Mahnungen oder Bestrafungen interpretierte.« http://literaturkritik.de/public/rezension.php?rez_id=18494&ausgabe=201310

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.