Solo in Ostwestfalen-Lippe

Das Ein-Personen-Stück Hermanns-Schlacht von Uli Breé und Klaus Pieber steht auch in der 18. Spielzeit der Lemgoer Theatergruppe ›STATTGESPRÄCH‹ wieder auf dem Programm:
»Um was geht es? Heute soll eigentlich das historische Stück ›Die Hermannsschlacht‹ von Kleist gespielt werden. Was passiert aber, wenn von den angekündigten 40 Darstellern nur der kleine Statist ›Hermann‹ auf der Bühne erscheint? ›Hermann‹ sagt die Vorstellung ab und bittet das Publikum, wieder nach Hause zu gehen. Aber was ist, wenn keiner geht …? Und wer ist für diese Misere verantwortlich …? Aus dieser Situation heraus entwickelt sich die aberwitzige Schlacht eines Verlassenen. – Das witzige Solo hat […] in Lippe absoluten Kultstatus erreicht!« http://stattgespraech.de/hermanns-schlacht

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.