Schlagwort-Archive: Anekdote aus dem letzten preußischen Kriege

Actionstil

Michael Ringel in der taz über Erzählungen aus dem Krieg: »Heute vermisst man einen Journalisten wie Heinrich von Kleist, dessen Storys immer noch zum Besten gehören, was über den Krieg geschrieben wurde – wie die ›Anekdote aus dem letzten preußischen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Verzwickter Wahrheitsanspruch

Im jüngsten Buch von Uwe Timm, einer Sammlung von Essays unter dem Titel Montaignes Turm (Köln: Kiepenheuer & Witsch 2015), ist der Vortrag Lob der deutschen Sprache abgedruckt, den Timm im Jahr 2009 zur Eröffnung der XIV. Internationalen Deutschlehrertagung an … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Anekdote

** Von Arno Pielenz, Cottbus ** In dem höchst vergnüglichen Parodienbuch Mantel, Schwert und Feder beschließen in einem Vorspiel im Himmel deutsche Dichtergrößen, den bisher unbesungenen Heiligen Martin dichterisch zu würdigen. Die Diskussion beendet Kleist: »Wir holen das Versäumte nach, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

»Sieht er wohl, Herr Wirth?«

** Von Martin Maurach, Lüneburg ** Zur Prosa von Gert Hofmann (29.1.1931-1.7.1993) und dessen glücklosem Selbstmörder: Infolge eines Kognaks auf leeren Magen schläft er ein, statt sich mit der Pistole in den Kopf zu schießen, und erwacht »am nächsten Morgen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar