Schlagwort-Archive: Erdbeben in Chili

»Was! Nach Ostindien!«

Über deutsche Schriftsteller und Indonesien, das Gastland der diesjährigen Frankfurter Buchmesse, schreibt Armin Wertz ausführlich auf Journal21.ch, u.a.: »Gemäß eines Vertrags, den er mit der Vereenigde Ooste-Indische Compagnie abgeschlossen hatte, stellte Herzog Carl Eugen von Württemberg 1787 das ›Regiment Württemberg‹ … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Hörstunde

Marianne Hoppe spricht Kleist (Prolog, Das Erdbeben in Chili, An die Königin von Preußen): Tonaufzeichnung (57:08 min) des zweiten Rezitationsabends der Salzburger Festspiele 1986: https://www.youtube.com/watch?v=v9AnE6Ydfdw

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Traumtanz oder existenzieller Schwulst

Im Berner Theater wird Das Erbeben in Chili gespielt, was zu verschärft unterschiedlichen Kritikermeinungen führt: ***nachtkritik.de (Geneva Moser, 3. Oktober): »Mit unverkennbarer Handschrift wagt sich Ulrich Rasche in Bern an die Kleist-Novelle ›Das Erdbeben in Chili‹. Gemeinsam mit Komponist Ari … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Mitten ins Herz

Gudrun Trausmuth macht sich in der katholischen Tagespost Gedanken über die Funktion von Predigten in poetischen Texten: »Die Literatur, insbesondere die erzählende Literatur, […] löst […] das Genre Predigt von ihrem Ursprungskontext ab, benutzt aber die bewährte Form als kulturgeschichtlich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Überhaupt kein Dichter

René Wellek erinnert an Benedetto Croces bösen Blick auf Kleist: »Der Essay [Croces] über Heinrich von Kleist kommt zu noch ungünstigeren Schlußurteilen. Kleist sei als Mensch gänzlich von ›triebhafter, tierischer und mechanischer Regung‹ beherrscht gewesen. Penthesilea wird zwar von der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Der Zweifelhafte

** Von Arno Pielenz, Cottbus ** »Der Zwiespältige«, das ist Kleist wenigstens für Hans Bäck in dessen Beitrag für das an- und aufregende Buch Kleist & ich, das Ergebnisse des Kleist-Literaturwettbewerbs 2011 vorstellt (hrsg. vom Freien Deutschen Autorenverband; Inhaltsverzeichnis), schön … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Geodynamischer Ernstfall und private Problemlage

Paul Jandl in einer Besprechung von Lucy Frickes Roman Takeshis Haut: »Am 11. März 2011 bebt in der Tōhoku-Region die Erde. In einer Stärke von 9.0. Es ist die heftigste je in Japan gemessene Erschütterung, und ihre wahren Folgen sind … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Weimar im Winter 1810/11

** Von Reinhard Pabst, Bad Camberg ** Die Zusammenstellung Kleist in der zeitgenössischen Presse in Ausgabe 24 der Heilbronner Kleist-Blätter (2012, S. 20-40) kann hier um ein interessantes Fundstück ergänzt werden. Am 2. Februar 1811 brachte die Leipziger Zeitung für … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Aus Istanbul

Die von der Abteilung für deutsche Sprache und Literatur an der Universität Istanbul herausgegebene Zeitschrift Studien zur deutschen Sprache und Literatur / Alman Dili ve Edebiyatı Dergisi bietet ein Themenheft zu Kleist anläßlich des 200. Todestages (Bd. 2, Nr. 28 … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Gleichviel

** Von Bonaventura ** In seinem 1931 erschienenen Roman Junge Frau von 1914, dem zweiten Teil seines sechsbändigen Zyklus zum Ersten Weltkrieg Der große Krieg der weißen Männer, läßt Arnold Zweig seine Protagonistin Lenore Wahl, gute Tochter aus einem jüdischen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar