Schlagwort-Archive: Frankfurt (Oder)

Kleist-Festtage 2015

Die Kleist-Festtage in Frankfurt (Oder) finden in diesem Jahr vom 6. bis zum 11. Oktober statt. Hier das Programm: http://www.kleistfesttage.de/?page_id=6 »›Eigentlich sind die Kleist-Festtage der Leuchtturm von Frankfurt‹, sagte Oliver Spatz, neuer künstlerischer Leiter der Messe und Veranstaltungs GmbH […]. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Nicht nur eine Frankfurter Spezialität

** Von Martin Maurach, Opava ** »Wann ist es Zeit, sobald es nicht jetzt ist, es von den Deutschen zu erwarten, daß sie die Gesichter ihrer größten Männer nehmen und bossiren in Eßwaaren, weil doch der Magen das größte deutsche … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

In Klammern gesagt

Clemens Meyer hat eine schöne Idee: »Ich saß in meiner Arbeitswohnung in Anger-Crottendorf, als es passierte. Die Welt in ihrem Irrsinn stand plötzlich still. Ich schrieb an meinen Poetik-Vorlesungen, die ich derzeit in Frankfurt/Main halte. (Man müsste auch Poetik-Vorlesungen in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Neujustierung notwendig

Aus Frankfurt (Oder) weiß die MOZ zu berichten: »Viele Monate hatte man 2010 in einem schwierigen Prozess um die Kulturentwicklungsplanung der folgenden fünf Jahre gerungen. Nun legte das Kulturdezernat [der Stadt Frankfurt] ein Papier vor, das den Erfolg der damals … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Homburg III.

Gottlieb Elsters mehrfach von Dieben heimgesuchtes Kleistdenkmal der Kleiststadt Frankfurt (Oder) ist wieder komplett, meldet BlickPunkt Brandenburg: »Kulturdezernent Markus Derling enthüllte in der vergangenen Woche den Nachguss der Reliefplatte ›Prinz von Homburg‹ am Kleist-Denkmal im Gertraudenpark. Die Tafel war im … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Dauerhafte Förderung

Der Kulturetat des Bundes für 2014 ist um 90 Millionen Euro aufgestockt worden und hat nun ein Gesamtvolumen von rund 1,29 Milliarden Euro. Wie Kulturstaatsministerin Monika Grütters betonte, wird auch das Kleist-Museum in den Genuß der vom Haushaltsausschuß des Deutschen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Denker der Grenze

Unter dem Titel ›Leben auf der Grenze‹ fand die diesjährige Frühjahrstagung der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung in Frankfurt (Oder) und Słubice statt. Akademiepräsident Heinrich Detering über die Ortswahl im Deutschlandfunk: »Wir sind ja nach Frankfurt und Słubice gegangen, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Auf der Kippe

»Sie hat Tausende Schüler mit Heinrich von Kleist bekannt gemacht, jetzt steht ihre Arbeit auf der Kippe: Die halbe Stelle von Museumspädagogin und Lehrerin Christina Dalchau im Kleist-Museum [Frankfurt (Oder)] könnte zum Schuljahresende wegfallen. Entschieden sei aber noch nichts, heißt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Von Frankfurt (Oder) lernen

Klaus Honold im Darmstädter Echo zum Bericht seines Kollegen Stefan Benz über eine Diskussionsveranstaltung, bei der Burghard Dedner, Leiter der Büchner-Forschungsstelle in Marburg, für die Einrichtung eines Hauses für Georg Büchner in Darmstadt plädierte (»In Frankfurt/Oder habe der Neubau des … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Herausforderungen

Markus Derling, Beigeordneter der Stadt Frankfurt (Oder), sieht einem arbeitsreichen Jahr entgegen. Eine seiner beruflichen Herausforderungen im Jahr 2014: »In der Kultur ist es die Gründung einer Stiftung als Träger der Kleist-Gedenk- und Forschungsstätte«. http://www.moz.de/artikel-ansicht/dg/0/1/1241741

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar