Schlagwort-Archive: Gedichte

A Quotation from Heinrich von Kleist

Gefunden in: Francis W. Kelsey: German war medals in the light of history (Ann Arbor: Univ. of Michigan, 1919), S. 19: The Allied Powers. By K. Götz. [Karl Goetz] On the observe is a chimera-like monster representing the »Alliance of … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Hörstunde

Marianne Hoppe spricht Kleist (Prolog, Das Erdbeben in Chili, An die Königin von Preußen): Tonaufzeichnung (57:08 min) des zweiten Rezitationsabends der Salzburger Festspiele 1986: https://www.youtube.com/watch?v=v9AnE6Ydfdw

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Ganze innere Forderung

Aus einem Essay von Gert Kalow (FAZ, 10. August 1968) zu Peter Huchels Gedicht Wintersee, gefunden auf der schönen Website Planetlyrik: »Mit einfachsten Mitteln, ohne den mindesten Umweg, dennoch ohne den Verlust irgendeiner Nuance, ist es Peter Huchel gelungen, seine … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Die Blutrünstigen hinterm Schreibtisch

Am 25. Oktober 1914, einem Sonntag, hat Erich Mühsam in sein Tagebuch eingetragen: »Schändlich gradezu ist es, wie jetzt jeder dreckige Preßbandit mit Kleists ewig zitiertem Wort: ›Schlagt sie tot. Das Weltgericht fragt euch nach den Gründen nicht!‹ Geschäfte machen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

1 echter Meier

** Von Arno Pielenz, Cottbus ** Über die folgende Begebenheit habe ich an anderer Stelle schon berichtet (MUT, Heft Juli/August 2010) und guttenbergere hier einige Sätze: Vor einigen Jahren kaufte ich in der (inzwischen längst aufgelösten) Antiquariatsabteilung einer großen Buchhandlung … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar