Schlagwort-Archive: Homburg

Wert & Wirkung

»Ich erinnere hier an Heinrich von Kleist. Er hat uns eine Reihe von dramatischen Dichtungen gegeben, die in ihrer Art einzig sind, und die allerdings meine früher ausgesprochene Behauptung schwankend machen könnten, weil das Wirken eines selbstständigen Geistes, der sich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Sprachlich an erster Stelle

Der Schauspieler Moritz Führmann im Interview mit der Rheinischen Post: »Aber wenn wir schon über Sprache reden, dann dürfte wohl Heinrich von Kleist bei mir an erster Stelle stehen. Wenn man einen einzigen Satz von Kleist auswendig gelernt und verstanden … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Demütige Stellung mißfällt

Die in unzähligen Kleist-Ausgaben gedruckte Abbildung, die den Großen Kurfürsten und den Prinzen von Hessen-Homburg nach der Schlacht bei Fehrbellin zeigt, ist bekanntlich die Kopie eines Historiengemäldes von Johann Karl Heinrich Kretschmar, das im September 1802 auf der Berliner Akademieausstellung … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Homburg im Resi

Mit Prinz Friedrich von Homburg unter der Regie von David Bösch hat das Münchner Residenztheater seine neue Spielzeit eröffnet: »Kleists letztes Drama ist eine große Auseinandersetzung um Unterwerfung und Subversion, Gemeinwohl und Eigensinn, Recht und Gewalt und den utopischen Rest.« … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Von Fehrbellin an die Lys

** Von Martin Maurach, Opava ** Also, man mag das ja verstehen, daß Ernst Jünger irgendwie eine Brücke finden mußte bei der Bearbeitung seiner Kriegserinnerungen an das Dorf Fresnoy (Département Pas de Calais) vom April 1917. Da leitet er dort … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Homburg to go

Wie schön, daß Michael Sommer und sein Playmobilensemble die Kleistianesen nicht lange auf die nächste Produktion warten ließen. Nach der Marquise von O…. (siehe Stimming’s Inn) nun sogleich der zweite Streich (Video 10:30 min): http://mwsommer.de/prinz-friedrich-von-homburg/

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Ein gar ungesalzen Ding

Unserem Freund D. S. aus N. verdanken wir den Hinweis auf die folgende Korrespondenznachricht aus Hannover von Wilhelm Blumenhagen in der Dresdner Abend-Zeitung vom 8. März 1823 (Nr. 58, S. 232): »Die Schlacht von Fehrbellin stürmte auch über unsere Bühne, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Grundschulung verhindert Drama

Karl August Boetticher-Wechsungen: Die Grundlagen der natürlichen Kampf- und Lebensgemeinschaft Deutschlands und Oesterreich-Ungarns (Berlin: Puttkammer und Mühlbrecht 1916 [Widmung: »Ein paar Freunden zugeeignet«]), S. 40: »Rohrbach erzählt in seinem jüngsten Buche [Paul Rohrbach: Die Geschichte der Menschheit. Königstein/Ts. u. Leipzig: … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Bekenntnis

»Mit einem Bekenntnis zum klassischen Staatstheater hat sich der Münchner Residenztheater-Intendant Martin Kusej in die Diskussion über eine drohende Verflachung der deutschen Theaterlandschaft eingeschaltet. ›Ich will nicht, dass sich dekonstruktivistische und postdramatische Strukturen auf breiter Front durchsetzen‹, sagte Kusej […] … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Aus Ontario

Mit einer Inszenierung des Homburg hat der Choreograph Jan Kudelka, vormals künstlerischer Leiter des National Ballet of Canada, im kanadischen Barrie Anfang des Jahres als Theaterregisseur debütiert. »The play is a classic in its own country, and over the last … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar