Unvergeßlich

Norbert Lammert 2005 in einem Interview mit der Welt:
»Es gibt unter den vielen Kleist-Inszenierungen, die ich gesehen habe, zwei, die ich mein Lebtag nicht vergessen werde. Peter Steins ›Prinz von Homburg‹ mit Bruno Ganz in Berlin und in Bochum die als unspielbar geltende ›Hermannschlacht‹ in der Inszenierung von Claus Peymann. Die halte ich für eine seiner herausragenden Leistungen als Regisseur, was mich ihm gegenüber gelegentlich zu der Bemerkung verleitet: Herr Peymann, wenn Sie ehrlich sind, Ihre große Zeit war in Bochum.« http://www.welt.de/print-welt/article162774/Der-Bund-foerdert-zu-viel-Berliner-Kultur.html

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Unvergeßlich

  1. Wobei man sich natürlich fragt, in welcher Eigenschaft der Herr Bundestagspräsident dies verlautbart hat. Auf dem Briefbogen des Bundestagspräsidenten wie bei seiner Laudatio für die Verleihung des Kleistpreises an Navid Kermani? Siehe http://www.heinrich-von-kleist.org/fileadmin/kleist/dokumente/kleist-gesellschaft/18.11.2012_-_Laudatio_zur_Verleihung_Kleist-Preis_Norbert_Lammert.pdf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.