Vom Staunen über Heinrich von Kleist

Wenn du denkst, es geht nicht mehr, kommt Google mit ’nem Link daher: Ulrich Matthes über Kleist. Leset, was der Mime zu erzählen hat.
Und wie war’s noch gleich?
Adios, Freunde. Und Gott befohlen!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.