Wahres Monster

»Stein/Brandauers ›Zerbrochner Krug‹, im Berliner Ensemble immer ausverkauft, zeigt die Kleist’sche Menschheitskomödie an den Rändern zwar oft konventionell verwaschen. Aber im Zentrum steht, nein, sitzt und thront Brandauers Richter Adam als wahres Monster. Wahr, weil schonungslos gegen sich selber, das eigene Alter, die schiere Verstellungskunst. Adam, der Mensch.« (aus Peter von Beckers Glückwunsch für Klaus Maria Brandauer zum 70. Geburtstag) http://www.tagesspiegel.de/kultur/glueckwunsch-der-bezauberer/8389732.html

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.