Weniger bekannte Halbschwester gleichgestellt

›B2B‹ (Untertitel: Das Businessportal für den Mittelstand) meldet: »Eine Tafel zum Gedenken an Ulrike von Kleist (1774-1849) wird am Mittwoch [21. November] (11.00 Uhr) am Frankfurter Kleist-Museum enthüllt. Auf der Zeremonie zu Ehren der Halbschwester [und halb Bruder (Amphibion)] des Dichters Heinrich von Kleist werde die Landesgleichstellungsbeauftragte Friederike Haase ein Grußwort sprechen, wie der Frauenpolitische Rat des Landes […] ankündigte. Es handle sich um die 29. Tafel des Projekts ›Frauenorte im Land Brandenburg‹, mit dem auch weniger bekannte Frauen geehrt werden.«
http://www.b2b-deutschland.de/berlin/region/detail_dapd_3534808470.php

Hier der enthüllende Bericht der Tafelenthüllung in unserem Leib- und Magenblatt, der ›Märkischen Oder-Zeitung‹: http://www.moz.de/artikel-ansicht/dg/0/1/1060083

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.