Wenn das Konrad wüßte!

»Seit über 130 Jahren ist Duden die maßgebliche Instanz für alle Fragen zur deutschen Sprache und Rechtschreibung. Der Name Duden steht für Standardnachschlagewerke und Anwendungssoftware zur deutschen Sprache und bürgt für höchste lexikografische und sprachtechnologische Kompetenz.« (Selbstaussage Bibliographisches Institut GmbH). Glauben wir gerne und empfehlen, im Duden online nach ›Heinrich von Kleist‹ zu suchen – Erheiterung garantiert.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Wenn das Konrad wüßte!

  1. Martin Maurach sagt:

    Hübsch ist bei „Duden online“ auch die Liste der meistgelesenen Artikel, nämlich zu den Einträgen: „deutsch, zum einen … zum anderen, pragmatisch, aufgrund, wissen, zurzeit, kognitiv, sodass, subtil, devot“ – also wir selbst, noch geteilt, Merkel beim Wursteln, der faustische Trieb, die bayerisch gehenden Uhren, jetzt wird’s gelehrt (siehe auch ‚System‘), die Bürokratie, der Kulturbetrieb – und jetzt wird’s womöglich unanständig…, kurz, der, die, das Deutsche, wie er / sie / es leibt und lebt, sein Selbst mit der Grammatik suchend…

  2. Ja, hätten wir »Duden online« nicht, wir würden unseren kurzzeitig gefühlten Bundeskanzler partout nicht verstehen: http://www.bitte-auskunft.de/hochgejazzt/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.