Zwei motorische Systeme

»Der neuro-philologische Zusammenhang zwischen Heinrich von Kleist und der Neurologie ergibt sich ganz einfach: Kleist behandelt im Aufsatz über das ›Marionettentheater‹ Probleme von Bewegungsabläufen, die Störungen der Motorik sind aber Domäne der Neurologie.« Näheres hier: http://www.medienobservationen.uni-muenchen.de/artikel/literatur/golch_paradies.html

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.